© Copyright Saskia Niehaus VG Bildkunst, Bonn

Foto: Michael Benthin, 2017

Vita

1968 – geboren in Essen, lebt und arbeitet seit 1997 in Köln

1989 – Studium der freien Kunst an der Kunstakademie Münster bei Ludmilla v.Arseniew und Timm Ulrichs, Meisterschülerin

1996 – Europareisestipendium nach Rom, Stipendiatin im Künstlerdorf, Schöppingen

1999 – Stipendiatin auf Schloß Ringenberg, Arbeitsstipendium des Kunstfonds, Bonn

2000 – Gastkünstlerin der Villa Romana, Florenz, Albert-Stuwe-Preis für Zeichnung

2001 – Friedrich-Vordemberge-Stipendium der Stadt Köln

2003 – Joseph und Anna Fassbender-Preis der Stadt Brühl

ArtUp Cologne, Kunstförderpreis des Rotary-Clubs Köln-Ville

2004 – Stipendiatin in der Casa Baldi, Olevano Romano, Italien

2006 – Katalogförderung „Licht im Wasser“, der Stiftung Kunst und Kultur, NRW

2009 – Stipendiatin in der Denkmalschmiede Höfgen, Grimma bei Leipzig

2011 – Artist in Residence im Lichtenbergstudio, Berlin

2012 – Dormagen-Guffanti-Stipendiatin der Stadt Köln

2013 – Artist in Residence der Galerie Skulpturale,Lindau, Gastkünstlerin in der Casa Baldi, Olevano Romano, Italien

2017 – Artist in Residence, Villa Cipriani, Georg-Klusemann-Stiftung, Balbano, Italien

Ausstellungen

Solo

(Auswahl)

1998 – Projektraum, Museum Ludwig, Köln

2000 – „Neue Zeichnungen und Skulpturen“, Galerie Joachim Blüher,Köln

2001 – „Zeichnungen und Skulpturen“,Sinclairhaus, Bad Homburg, “auf Reisen“,Galerie Joachim Blüher, Köln

2003 – „Zeichnungen und Skulpturen“,Galerie Heinz Holtmann, Köln

2005 – „Schattengedeck“, artothek,Köln, „Licht im Wasser“, Galerie Heinz Holtmann, Köln, „ Braentschu“, Schloß Leuk, Schweiz

2006 – „Sumpfblüten“, Kunstverein Recklinghausen, “Schattenlichtung“, städtische Galerie, Schloß Borbeck, Essen

2008 – „beiLeibe“, Galerie Heinz Holtmann, Köln, “Sehn Sucht Sein“, Rauminstallation in „Blick zurück nach vorn“, Montag-Stiftung, Bonn

2010 – „sanftes Beben“, Galerie Heinz Holtmann, Köln

2012 – “Schattensprung”, Kunstförderverein Treppe, Düren

2013 – „von der Schönheit sich selbst zu sein“, Dormagen-Guffanti-Stiftung, Köln, „beflügelt“, Galerie Skulpturale, Lindau, „Nestflüchter“, scoopvideo, Köln

2015 – „Zweistimmig“,mit Dana Zeisberger, Projektraum b12, Bonn

2016 – „Territorium“, Museum Zündorfer Wehrturm, Köln

2017 – „Kunstwerk im Schnittwerk“, Köln

2018 – „Flügelputzen“, Atelierhaus Alteburger Wall, Köln

Ausstellungen

Beteiligung

(Auswahl)

1998 – „Miszellen“, Galerie Joachim Blüher, Köln, „pet shop“, Sies und Höke Galerie, Düsseldorf

1999 – „mode of art“, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, „Eros“, Galerie Joachim Blüher,Köln

2000 – „Kabinett der Zeichnungen“,Kunstverein Düsseldorf, Kunstverein Lingen,Kunstverein Stuttgart,Kunstsammlungen Chemnitz, “von Matisse bis Morimura“, Museum Ludwig, Köln

2001 – „Im Alltag“, West LB, Istanbul, Türkei, „DD-B-MS“,Galerie Münsterland, Emstetten, Hochschule für bildende Künste,Dresden

2002 – „Zeichnung“, Galerie Eva Mack, Stuttgart,“on paper“, Galerie Andreas Grimm, München, „Von Chimären und anderen Menschen“, Bahnwärterhaus Esslingen, „Sitzgründe“, Atelier Monika Bartholome, Köln, „Villa Romana“, Museum Schloß Morsbroich, Leverkusen

2004 – „Neue Ansichten vom Ich“,Herzog-Anton-Ulrich Museum, Braunschweig

2005 – „Ankäufe und Ankaufswünsche“, Arp-Museum, Rolandseck, “Via Senese“, 100 Jahre Villa Romana, Fuhrwerkswaage, Köln

2007 – 2001 – „An die Natur“, Frieder Burda Museum, Baden Baden, Langen-Foundation, Neuss, Osthaus Museum,Hagen, Sinclairhaus,Bad Homburg

2008 – „Blick zurück nach vorn“, Montag Stiftung,Bonn

2009 – „Feedback“, Arp Museum, Rolandseck,“paperfile“, Galerie oqbo, Be

2010 – “Schläfer“, Neues Problem, Berlin,“von Anfang bis Ende“, Halle 10, Köln

2011 – “An die Natur”, Osthaus-Museum, Hagen

2012 – „Sammlung Hanck“, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, „die Kunst der Intervention“, Rathausgalerie Berlin-Lichtenberg, „Ästhetik der Natur“, Sinclairhaus, Bad Homburg

2013 – „Appassionata“, Kunstmuseum Ravensburg, „Schau mich an“, Arp-Museum, Rolandseck

2014 – „Hängengeblieben“, Kunsthalle Recklinghausen

2015 – „Nackte Tatsachen“, Herzog-Anton-Ulrich-Museum, Braunschweig

2016 – „inside/out“, Ausstellungshalle Schulstraße 1a, Frankfurt a.M., „Erzähl mir (k)ein Märchen“, Hochbunker, Köln-Ehrenfeld, “Fe(e)st“,Galerie Roy, Zülpich, „Bühnenreif“/1.Akt, Arp-Museum, Rolandseck

2017 – „pull down-break off“, Abschiedsausstellung vom Gebäude 1, Köln

Sammlungen

Sammlung Ludwig, Museum Ludwig, Köln

Arp-Sammlung, Arp Museum, Rolandseck

ALTANA Kulturstiftung, Bad Homburg

Stiftung Nantesbuch, München

Sammlung BEST, Zürich

Sammlung Hanck, Düsseldorf

Kupferstichkabinett des Herzog Anton Ulrich Museums, Braunschweig

Museumsbibliothek Ludwig, Köln

Mediathek Brigg, Wallis, Schweiz

Sparkasse Köln/Bonn

Sammlung Wendels, Köln

Collezione Claudia Gian Ferrari, Mailand

David Ramsey Collection, New York

Sammlung des Diözesanmuseums Kolumba Köln

Bibliografie

Timm Ulrichs: „Getier, Gemensch“,1997, Katalog Künstlerdorf Schöppingen

Alfred M. Fischer: „Saskia Niehaus“, 1998, Katalog – Projektraum, Museum Ludwig, Köln

Beate Eickhoff: „Saskia Niehaus ,Neue Zeichnungen“, Kunstforum International, Band 143, 1999

Barbara Räderscheidt: „Zum Schutze vom Aussterben bedrohter Gedankentiere“, Kölner Skizzen, Heft 1/2000

Nicole Heusinger: „Saskia Niehaus“, Katalog“mode of art“, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, 1999

Alfred M.Fischer: „Saskia Niehaus“, Katalog „Von Matisse bis Morimura, Neues aus der Sammlung Ludwig“, Museum Ludwig, Köln, 2000

Thomas Hirsch: „Glück und Schrecken der Schwerelosigkeit“, Choices, Köln, 2000

Barbara Catoir: „Schrilles Requiem auf einen Vogel“, Katalog „Saskia Niehaus, Zeichnung und Skulptur“, Sinclair-Haus,Bad Homburg v.d.Höhe, 2001

Andrea Firmenich:“Geschöpfe einer sich wandelnden Welt“, Katalog „Saskia Niehaus,Zeichnung und Skulptur“, Sinclair-Haus, Bad Homburg v.d.Höhe, 2001

Manfred Schneckenburger: Laudatio zum Friedrich-Vordemberge-Stipendium der Stadt Köln, 2001

Barbara Weidle: „Eingefroren lebendig“, Kölner Stadtanzeiger,Galerie Heinz Holtmann, Köln, 2003

Raimund Stecker, „Verdichtungen, o.T.“, Katalog Saskia Niehaus „Licht im Wasser“, 2006

Jutta Mattern: „Zerdehnte Augenblicke“, Katalog „Kunstgeschichten“, die Sammlung des Arp Museums Bahnhof Rolandseck, 2009

Saskia Niehaus: „Flughundbegegnung“, Ausstellungskatalog: Ästhetik der Natur, Altana- Kunstsammlung, Naturwissenschaftliche Sammlung, Museum Wiesbaden, 2012

Susanne Blöcker: Ausstellungskatalog „ Das inszenierte Ich „, Portraits seit 1500, Kunstkammer Rau, Arp Museum Rolandseck, 2014

Udo Scheel: Jubiläumskatalog: Über Malerei, 2015

Katja Lambert: Eröffnungsrede „Territorium“, Museum Wehrturm, Köln, 2016

Lehre

2003-2005 – Lehrauftrag für Zeichnung , Fachbereich Kunstpädagogik an der Universität Dortmund

2005-2007 – Lehrauftrag für Aktzeichnen, Fachbereich Kunstpädagogik an der Universität Siegen

2007-2017 – Künstlerische Mitarbeiterin im Kulturprogramm „An die Natur“ der Altana Kultur Stiftung Bad Homburg / Frankfurt

Seit 2007 – Freie Mitarbeit im offenen Atelier „ARTig“als Angebot für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, Köln

2008 – Dozentin für Zeichnung an der 10. Dresdner Sommerakademie

2011 – Dozentin für Zeichnung an der Sommerakademie Schloss Rotenfels, Gaggenau

Seit 2016 – Lehrbeauftragte für Zeichnung an der FH Design, Dortmund